1st GBAM: Dialog mit dem Mutterland der Plastischen Chirurgie

Deutsche und Brasilianische Fachärzte auf gemeinsamer Tagung in München

Heute beginnt in München das erste German Brazilian Aesthetics Meeting (GBAM). Die internationale Tagung wurde ins Leben gerufen, um den länderübergreifenden Austausch zwischen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen aus Brasilien und Deutschland zu befördern. Brasilien gilt als Mutterland der modernen Ästhetisch-Plastischen Chirurgie, während Deutschland in Europa und auch international zu den Ländern zählt, in denen das Fachgebiet besonders weit entwickelt ist. Das GBAM geht maßgeblich auf die Initiative von Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) zurück. Dem Organisationskomitee der Tagung gehören unter anderem der ehemalige DGÄPC-Präsident Dr. Joachim Graf von Finckenstein, der amtierende DGÄPC-Präsident Dr. Sven von Saldern und DGÄPC-Mitglied Dr. Dr. Wolfgang Funk an.

Tagungspräsident Dr. Joachim Graf von Finckenstein begrüßt heute in München namhafte Experten der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie aus beiden Ländern. Unter den Gästen aus Brasilien befinden sich unter anderem renommierte Kollegen wie Dr. Fabio Nahas und Dr. Carlos Uebel. Aus gesundheitlichen Gründen konnte DGÄPC-Ehrenmitglied Prof. Dr. Ivo Pitanguy nicht aus Brasilien anreisen. Zu Ehren des legendären Plastischen Chirurgen wird im Rahmen des GBAM aber eine wissenschaftliche Session der Alumni ex Pitanguy stattfinden, einer Gruppe Ästhetisch-Plastischer Chirurgen, welche während ihrer Laufbahn die Freude hatten, von Pitanguy lernen und bei ihm hospitieren zu dürfen.

Das Fachprogramm des GBAM deckt alle wichtigen Bereiche der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie ab, von der Brustchirurgie inklusive Brustverkleinerung, Brustvergrößerung und Bruststraffung (21.04.) über die Körperkonturierung, unter anderem mit Techniken der Fettabsaugung und des Fetttransfers sowie der Bauchdeckenstraffung, (22.04.) bis hin zur Ästhetischen Gesichtschirurgie mit Methoden wie der Augenlidstraffung und dem Facelift (22. und 23.04.). Damit diskutieren die Teilnehmer an allen drei Tagen wichtige medizinische Neuerungen, tauschen sich aber auch über ihre Erfahrungen mit bewährten Methoden aus.

Das zweite GBAM wird 2017 in Brasilien stattfinden. Mitglieder und Freunde der DGÄPC freuen sich schon jetzt darauf, den Dialog weiterzuführen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben