DGÄPC-Porträt: Dr. Hartmut Meyer

DGÄPC-Porträt: Dr. Hartmut Meyer

Dr. Hartmut Meyer ist seit mehr als 20 Jahren Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) und zählt damit zu einem der langjährigsten Mitglieder der angesehenen Fachgesellschaft.

Sein Medizinstudium führte ihn zunächst nach Hannover, wo er 1987 seine Approbation erlangte. Die anschließende Facharztausbildung absolvierte er an der Medizinischen Hochschule Hannover und an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg. Seit 1995 ist Dr. Meyer Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Nach Stationen als Oberarzt in Hannover und Bremerhaven, ließ er sich zwei Jahre nach dem Erwerb des Facharzttitels mit Gründung einer eigenen Praxis in Norddeutschland nieder. Seit 2002 residiert die Praxisklinik Brahmsallee in einer alten hanseatischen Stadtvilla in Hamburg und bietet modernste Klinikstandards.

Über die Jahre hinweg etablierte sich Dr. Meyer auf dem Gebiet der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie besonders mit herausragender Expertise im Bereich der Fettabsaugung und Eigenfett-Behandlung. Dr. Meyer ist Mitentwickler der sogenannten Wasserstrahl assistierten Fettabsaugung, die weltweit als eine der schonendsten Methoden anerkannt ist. Mit Hilfe der „WAL“ genannten Methode können auch Schweißdrüsen in der Achselhöhle schonend und dauerhaft entfernt werden. Kollegen schult er in der Anwendung dieser Technik auf der ganzen Welt. Zudem wird er seit sechs Jahren regelmäßig auf der FOCUS-Liste der Top-Mediziner als Spezialist für Fettabsaugung geführt.

Zu seinem Behandlungsspektrum gehört auch die Brustchirurgie mit Brustformung, Brustvergrößerung und -verkleinerung sowie Bruststraffung. Dr. Meyers Behandlungsansatz basiert auf dem Einsatz schonender und oftmals ambulant durchzuführender Verfahren, mit denen Körperregionen nach den individuellen Vorstellungen und Wünschen korrigiert werden können. Im Mittelpunkt steht dabei ein stets natürlich wirkendes Ergebnis.

Dr. Meyer ist in verschiedenen renommierten Fachgesellschaften als Mitglied aktiv. Dazu gehören neben der DGÄPC auch die Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) sowie die International Society for Aesthetic Plastic Surgery (ISAPS).

Für die DGÄPC ist er in diesem Jahr als einer von drei Tagungspräsidenten verantwortlich für die Organisation und Durchführung der 48. Jahrestagung der DGÄPC, die Ende Oktober im modernen Wasserturm Mövenpick Hotel Hamburg im urbanen Schanzenviertel stattfindet.

Mehr über Dr. Hartmut Meyer

Nach oben