Fettabsaugung – Keine Mittel zur Gewichtsreduktion

Die Fettabsaugung ist keineswegs ein Mittel zur Gewichtsreduktion. Sie ist vielmehr eine Methode der Körperkonturierung. Das bedeutet, dass Fettdepots, die sich weder durch Diäten oder regelmäßigem Sport reduzieren lassen, mit einer Liposuktion behandelt werden können.

Wo sammeln sich die hartnäckigen Fettdepots an?

Von Patient zu Patient variieren die sogenannten Problemzonen. Zu den typischen Bereichen zählen beispielsweise:

  • Kinn
  • Oberarm
  • Bauch
  • Hüfte
  • Oberschenkel
  • Knie
  • Wade

Je nach Größe des zu behandelnden Areals schwankt entsprechend die Behandlungsdauer.

Welche Behandlungsmethoden es gibt, finden Sie hier.

Nach einer Liposuktion sollten sich die Patienten ausreichend schonen, in der Regel ein bis vier Wochen. Um die Heilungsprozess entsprechend zu fördern, ist es ratsam auf körperlich anstrengende Aktivitäten wie Sport und schweres Heben zu verzichten. Darüber hinaus empfiehlt es sich für einige Wochen ein Kompressionsmieder zu tragen, das nicht nur Schwellungen vorbeugt sondern auch die Formung der Silhouette und die Rückbildung der Haut unterstützt.

Bis sich das endgültige Ergebnis zeigt, müssen sich die Patienten meist bis zu sechs Monate gedulden. Erst dann stellt sich das Resultat der Behandlung ein.

Welche Risiken bringt eine Liposuktion mit sich?

Wie bei jeder anderen invasiven Behandlung birgt auch die Liposuktion Risiken. Nachblutungen, Blutergüsse und Schwellungen sind nicht abwegig. Betrachtet man die Liposuktion im speziellen können sich ein vorrübergehendes Taubheitsgefühl oder allergische Reaktionen auf die Tumeszenzlösung einstellen. Eine Dellenbildung kommt bei einem erfahrenen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen äußert selten vor, kann aber dennoch nicht ausgeschlossen werden. Eine Korrektur erfolgt erst nach ca. sechs Monaten.

Bitte beachten Sie, dass dies nur einen kleinen Bruchteil einer Liposuktion darstellt. In einem Beratungsgespräch mit Ihrem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie werden Sie ausführlich beraten und sorgfältig untersucht, um anschließend gemeinsam die optimale Behandlungsmethode zu erarbeiten.

Kommentare sind deaktiviert