Helge Jens im Vorstand der DGÄPC bestätigt

Dr. med. Helge Jens

Berlin, 21. September 2015.

Dr. Helge M. Jens wurde am Wochenende im Rahmen der 43.Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie(DGÄPC) in seinem Amt als Schatzmeister bestätigt. Mit seiner Wiederwahl würdigte die Mitgliederversammlung der ältesten deutschen Fachvereinigung auf dem Gebiet der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie das Engagement des Aachener Facharztes. Der erfahrene Ästhetisch-Plastische Chirurg freut sich über das Vertrauen seiner Kollegen und auf die weitere Vorstandsarbeit: „Die Sicherung unserer hohen Qualitätsansprüche und eine noch bessere Aufklärung der Öffentlichkeit stehen für uns ganz oben auf der Agenda“, so Jens.

Dr. Jens ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Nach dem Studium der Humanmedizin in Göttingen und Aachen bildete er sich am Universitätsklinikum Aachen weiter – zunächst im Bereich der Herz-Thorax- und Gefäßchirurgie, dann in der Plastischen Chirurgie. Zu seinen beruflichen Stationen zählen Landshut am Inn sowie Linz. Seit 2003 ist Jens Leitender Arzt der Domhofklinik in Aachen, einer Privatklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit fachübergreifender Ausrichtung. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählt der Facharzt die ästhetische Gesichtschirurgie, körperformende Eingriffe sowie Maßnahmen der ästhetischen Brustchirurgie mit modernsten Methoden. Jens ist Mitglied angesehener Fachvereinigungen auf dem Gebiet der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie und engagiert sich seit 2012 im DGÄPC-Vorstand.

Als älteste Fachgesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie in Deutschland vereinigt die DGÄPC renommierte Experten, die auf diesem Gebiet niedergelassen tätig sind. Sämtliche Mitglieder führen den Titel „Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie“ und verfügen über langjährige Erfahrungen mit ästhetischen Behandlungen. Vor der Aufnahme in die DGÄPC müssen Fachärzte sowohl ihre Fachkompetenz als auch die Qualität ihrer Praxis oder Klinik unter Beweis stellen. Durch die Mitgliedschaft verpflichten sie sich zu stetiger Fort- und Weiterbildung. Zu den Kernanliegen der Fachgesellschaft zählen Qualitätssicherung, umfassende Beratung der Patienten und seriöse Aufklärung der Öffentlichkeit.

Informationen zu Dr. Helge Jens

Ihr Kontakt zur Pressestelle der DGÄPC

.(030) 219 159 88

.

Pressestelle DGÄPC

Münzstraße 18
10178 Berlin

Tel.: (030) 219 159 88
Fax: (030) 219 159 69

.

presse@dgaepc.de
www.dgaepc.de

Nach oben