Dr. Torsten Kantelhardt zum DGÄPC-Präsidenten gewählt

Dr. Torsten Kantelhardt wurde im Rahmen der 44. Jahrestagung der DGÄPC zum Präsidenten der Fachgesellschaft gewählt. Die Mitgliederversammlung kürte den erfahrenen Facharzt aus Rottach-Egern einstimmig zum neuen Vorsitzenden von Deutschlands ältester Fachvereinigung für Ästhetisch-Plastische Chirurgie. Er tritt die Nachfolge von Dr. Sven von Saldern an, der das Amt des DGÄPC-Präsidenten von 2010 bis 2016 innehatte. Dr. Kantelhardt engagiert sich ebenfalls bereits seit 2010 im Vorstand der DGÄPC und gibt das Amt des Sekretärs an seinen Vorstandskollegen Dr. Harald Kaisers ab.

Dr. Torsten Kantelhardt studierte Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München. Hier absolvierte er nach Studienaufenthalten in den USA auch seine Weiterbildung zum Facharzt für Chirurgie. Darüber hinaus erwarb er die Schwerpunktbezeichnung Plastische Chirurgie und die Zusatzbezeichnungen Sportmedizin und Notfallmedizin. Den Weg in die Plastische und Ästhetische Chirurgie verfolgte er ab 1997 ganz gezielt. Im Rahmen seiner Oberarzttätigkeit in der Abteilung für Plastische Chirurgie und Handchirurgie der LMU München bildete er sich zum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie weiter und konzentrierte sich ganz auf dieses spannende Fachgebiet.

2002 ließ sich Dr. Kantelhardt in Rottach-Egern am Tegernsee nieder. In seiner spezialisierten Praxisklinik für Plastische Chirurgie bietet er seinen Patientinnen und Patienten das gesamte Spektrum der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie. Zu seinen besonderen chirurgischen Schwerpunkten zählt Dr. Kantelhardt das Facelift und die Lidchirurgie und damit die klassischen Eingriffe der ästhetischen Gesichtschirurgie. Zudem hat er sich auf die verschiedenen Techniken der Brustchirurgie (Brustvergrößerung, Brustverkleinerung, Bruststraffung), auf die Fettabsaugung, auf Eigenfettbehandlungen und Straffungsoperationen wie die Bauchdeckenstraffung spezialisiert.

Kommentare sind deaktiviert