Menü

Neuer Ehrenrat der DGÄPC gewählt

Ehrenrat DGÄPC

Während der diesjährigen Mitgliederversammlung, die im Rahmen der 47. Jahrestagung stattfand, wurde der Ehrenrat der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) neu gewählt. Gemeinsam mit Frau Dr. Andrea Fornoff, einem langjährigen DGÄPC-Mitglied, bilden Dr. Sven von Saldern und Dr. Joachim Graf von Finckenstein, beide ehemalige Präsidenten der Gesellschaft, von nun an für die nächsten fünf Jahre das neu gewählte Gremium.

Die Aufgaben des Ehrenrats

Der Ehrenrat ist ein neutrales Organ und befasst sich vor allem mit internen Themen, die die Mitglieder betreffen. Gemeinsam mit dem Vorstand, wacht der Ehrenrat über die Einhaltung der Satzung und agiert als Schlichtungsinstanz für Unstimmigkeiten zwischen den Mitgliedern.

Auch bei Anträgen auf den Ausschluss von Mitgliedern wird der Ehrenrat jederzeit involviert, hat jedoch keine Weisungsbefugnis gegenüber dem Vorstand oder der Mitgliederversammlung und spricht daher Empfehlungen für Vorgehensweisen aus.

Der Ehrenrat der DGÄPC

Dr. med. Andrea Fornoff

Dr. med. Andrea Fornoff

Dr. med. Andrea Fornoff
Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Klinik für Plastische Chirurgie in Degerloch
Jahnstraße 62
70597 Stuttgart

Dr. Fornoff absolvierte ihr Medizinstudium in Gießen und ihre chirurgische Facharztausbildung sowohl an der Chirurgischen Universitätsklinik in Gießen als auch am Diakonie Klinikum in Stuttgart. Die Ausbildung zur Plastischen Chirurgin führte sie nach Köln und Stuttgart.

Seit 1997 leitet sie zusammen mit Dr. Peter Hollos die Klinik für Plastische Chirurgie in Degerloch. Frau Dr. Fornoff ist Gründungsmitglied der GAERID sowie langjähriges Mitglied der renommierten Fachgesellschaften DGPRÄC, der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie und DGÄPC. Sie war 2010 als Präsidentin der Jahrestagung der DGÄPC tätig und organisierte zusammen mit Dr. Hollos 2012 die Frühjahresakademie der VDÄPC und DGÄPC.

Dr. med. Sven von Saldern

Dr. med. Sven von Saldern

Dr. med. Sven von Saldern
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Facharzt für Chirurgie/Handchirurgie

Klinik am Forsterpark
Willy-Brandt-Platz 3
86153 Augsburg

Im Anschluss an sein Medizinstudium in Heidelberg sowie München und der nachfolgenden Facharztausbildung zum Chirurgen wie auch Plastischen und Ästhetischen Chirurgen, leitete Dr. von Saldern als Oberarzt der Universität Aachen die dortige Klinik für Plastische Chirurgie, ehe er als Chefarzt im Klinikum Offenburg fungierte. Seit 2005 ist Dr. von Saldern Partner sowie ärztlicher Leiter der Klinik am Forsterpark in Augsburg.

Dr. von Saldern ist langjähriges Mitglied der DGÄPC und vertrat von 2010 bis 2016 als Präsident die Belange der Gesellschaft.

Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein

Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein

Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Praxisklinik in den Seearkaden
Wittelsbacherstraße 2 a
82319 Starnberg

Dr. Graf von Finckenstein studierte Medizin in Kiel, Heidelberg und München, seine Facharztausbildung schloss er an der Ludwig Maximilians Universität in München ab. Dr. Graf von Finckenstein hospitierte in Frankreich und den USA. Er entwickelte den Chestlift und das Necklift und führt seit 1993 seine Praxisklinik und zusätzlich Belegbetten im Klinikum Starnberg.

Neben der DGÄPC ist er sowohl Mitglied in der DGPRÄC, der französischen SOFCEP als auch der ISAPS ( International Society of Plastic Surgery), bei der er von 2014 bis 2019 Deutschland als National Secretary vertrat. Von 2007 bis 2010 war er als Präsident für die DGÄPC tätig.

Nach oben