Ästhetisch-Plastische Chirurgen tagen in Hannover

Jahrestagung 2016 Hannover
Hannover, 24. November 2016. Heute beginnt in Hannover die 44. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC). Als Tagungspräsident begrüßt Dr. Hans-Detlef Axmann Kollegen aus ganz Deutschland zum Fachkongress. Bis Samstag tauschen sich die Experten über neueste Entwicklungen und Trends ihres Fachgebiets aus. „Die geballte Kompetenz der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie trifft sich in unserer Stadt“, freut sich Axmann, der seit 1997 als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Hannover niedergelassen tätig ist.
Berufs- und standespolitische Themen stehen bei den Sitzungen der Jahrestagung ebenso auf dem Programm wie neue und bewährte Techniken der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie. So beleuchten Vorträge zu Themen wie Augenlidkorrekturen, Eigenfettbehandlung und Narbenkorrekturen unterschiedlichste Bereiche der sogenannten Schönheitschirurgie. „DGÄPC-Mitglieder haben sich zu kontinuierlicher Weiterbildung verpflichtet“, erläutert Axmann. „Der fachliche Austausch dient der Qualitätssicherung und letztlich der Patientensicherheit“, so der Tagungspräsident. Da die DGÄPC-Mitgliedschaft nur spezialisierten niedergelassenen Fachärzten offen steht, umfasst das Fachprogramm nicht nur Vorträge zur Brustvergrößerung oder Nasenkorrektur, sondern auch zu Strukturoptimierungen in Privatpraxen und Kliniken.

Über Dr. Hans-Detlef Axmann:

Dr. Hans-Detlef Axmann studierte Humanmedizin in Hamburg und qualifizierte sich anschließend zum Facharzt für Chirurgie und anschließend zum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Sein beruflicher Werdegang führte ihn unter anderem an plastisch-chirurgische Fachabteilungen der (Universitäts-) Kliniken in Hamburg, Hannover und Braunschweig. Seit 1989 ist Dr. Axmann ausschließlich auf dem Gebiet der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie tätig; seit 1997 arbeitet er als niedergelassener Facharzt selbstständig in eigener Praxis in Hannover. Zu seinen fachlichen  Schwerpunkten zählt er vor allem gesichts- und brustchirurgische sowie körperkonturierende und intimchirurgische Eingriffe.

Informationen zu Dr. Hans-Detlef Axmann

Ihr Kontakt zur Pressestelle der DGÄPC

.(030) 219 159 88

.

Pressestelle DGÄPC

Münzstraße 18
10178 Berlin

Tel.: (030) 219 159 88
Fax: (030) 219 159 69

.

presse@dgaepc.de
www.dgaepc.de

Nach oben