Ohrenkorrektur – Ab welchem Alter ist das Ohrenanlegen möglich?

Viel diskutiert: das Alter für eine ästhetisch-plastische Behandlung. Besonders, wenn es um die Ohren geht spalten sich die Meinungen. Doch ab welchem Alter kann eine Ohrenkorrektur, in diesem Fall das Ohrenanlegen – vorgenommen werden?

Zunächst einmal ist es wichtig zu betonen, dass abstehende Ohren gesundheitlich unbedenklich sind. Zumindest was die Funktionalität, insbesondere das Hörvermögen angeht. Die sogenannten Segelohren sorgen aber oftmals für eine starke psychische Belastung, besonders im Kindesalter. Mobbing in der Schule kann das Gefühl von Minderwertigkeit und Angst hervorrufen, welche schwerwiegende Langzeitfolgen mit sich ziehen können.

Doch wann kann das Anlegen der Ohren eigentlich vorgenommen werden?

Eine Ohrenkorrektur kann bereits in sehr jungen Jahren durchgeführt werden, denn mit dem fünften Lebensjahr ist das Wachstum des Ohres fast vollständig abgeschlossen (ca. 90%). Ein ästhetisch-plastischer Eingriff ist somit unbedenklich. Anschließende Verformungen durch das Wachstum treten erfahrungsgemäß sehr selten auf. Die Eltern sollten sich dennoch ausführlich über diese Behandlungsmethode beraten lassen.

Darüber hinaus kann eine Ohrenkorrektur auch in späteren Jahren erfolgen, eine Begrenzung gibt es dabei nicht.

Weitere Informationen zur Ohrenkorrektur erhalten Sie hier.

Kommentare sind deaktiviert